Datenschutz

Allgemeines zur Datenverarbeitung und zum Internetauftritt von die Macher.

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten/Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten beim Besuch unserer Website:

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten:

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Datenlöschung und Speicherdauer:

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht. 

Zugriff auf die Internetpräsenz die Macher/Protokollerhebung:

Bei jedem Zugriff auf die Internetpräsenz werden Protokolle zu statistischen Zwecken erstellt und verarbeitet, wobei der einzelne Benutzer hierbei anonym bleibt:
» Referrer (Seite, von deren Link Sie zu dieser Internetpräsenz gelangt sind)
» Suchbegriffe (bei Suchmaschinen als Referrer)
» IP wird zur Bestimmung des Herkunftslands und des Providers ausgewertet
» Browser, Betriebssystem, installierte Plug-ins und Bildschirmauflösung
» Aufenthaltszeit auf den Seiten

Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden. Wir erheben die Daten, um Ihnen eine komfortable Nutzung der Website zu ermöglichen sowie die Stabilität und Sicherheit der Website zu gewährleisten.

Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO. Das berechtigte Interesse folgt aus den genannten Zwecken. Darüber hinaus setzen wir Cookies und Analysedienste ein. Nähere Erläuterungen dazu finden Sie weiter unten in dieser Datenschutzbelehrung.

Erhebung und Verarbeitung persönlicher Datenerhebung und Verarbeitung persönlicher Daten bei weiteren Funktionen und Angeboten unserer Website:

Neben der rein informatorischen Nutzung unserer Website bieten wir verschiedene Leistungen an, die Sie bei Interesse nutzen können. Dazu gehören die Registrierung für verschiedene Newsletter oder die Anmeldung zu kostenfreien und kostenpflichtigen Veranstaltungen. Dazu müssen Sie in der Regel weitere personenbezogene Daten angeben, die wir zur Erbringung der jeweiligen Leistung nutzen und für die die zuvor genannten Grundsätze der Datenverarbeitung gelten. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie bei Angabe Ihrer personenbezogenen Daten.
Rechtsgrundlage für die Anmeldung für einen Newsletter ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Die Abmeldung ist jederzeit möglich, zum Beispiel über einen Link am Ende jedes Newsletters. Alternativ können Sie auch eine E-Mail an krautmacher@diemacherkoeln.com senden.

Kontaktseite und E-Mail-Kontakt:

Unsere Internetseite beinhaltet Kontaktformulare, über die Sie mit „die Macher“ in Kontakt treten können. Hierzu speichern wir Ihre Eingaben (Nachricht und E-Mail-Adresse) sowie die Nutzungsdaten (z.B. IP-Adresse, Datum, Uhrzeit) der Anfrage. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die E-Mail-Adresse krautmacher@diemacherkoeln.commöglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Die Daten werden für die Verarbeitung der Konversation bzw. Anfrage verwendet, es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte.
Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist § 1 IHKG i. V. m. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO sowie Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Die Verarbeitung dient der Bearbeitung Ihrer Anfrage. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. Hierin liegt das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Sofern keine besonderen Aufbewahrungsfristen zur Anwendung kommen, werden Ihre Daten nach Beendigung des Kontakts gelöscht. Eine Datenübermittlung an Dritte ist nicht geplant.

Newsletter:

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Zusammenhang mit der Bestellung und dem Bezug unseres Newsletters, um Ihnen Informationen über unsere aktuellen Brancheninformationen, Hinweise auf unsere Veranstaltungen und sonstige Dienstleistungen sowie Tipps zu Ihrem unternehmerischen Alltag und anderes Wissenswertes zuzusenden.
Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb von 24 Stunden bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach einem Monat automatisch gelöscht. Darüber hinaus speichern wir jeweils Ihre eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.
Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist allein Ihre E-Mail-Adresse.
Die Angaben weiterer, gesondert markierter Daten sind freiwillig und werden verwendet, um Sie persönlich ansprechen zu können. Nach Ihrer Bestätigung speichern wir die Daten zum Zweck der Zusendung des Newsletters. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.
Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link erklären. Es öffnet sich dann eine Übersichtsseite, auf der Sie Ihre Newsletter-Abonnements verwalten können.

Sie können auch eine Mail an: krautmacher@diemacherkoeln.com senden.
Die Daten werden solange aufbewahrt, bis Sie die Zusendung des Newsletters widerrufen.

Weitergabe der Daten:

Eine Weitergabe an Dritte, zu kommerziellen oder nicht-kommerziellen Zwecken, findet ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht statt. Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten externer Dienstleister. Diese wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert.

Cookies:

Diese Seite verwendet „Cookies“ (exakt: ein Webanalyse-Cookie). Cookies sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Internetpräsenz ermöglicht und Sie bei Ihrem nächsten Besuch automatisch wieder erkennen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers verhindern. Dies kann ggf. dazu führen, dass Sie nicht alle Angebote vollumfänglich nutzen können.

Aufbewahrungspflichten. Wie lange werden Ihre Daten aufbewahrt?

Die Daten werden grundsätzlich so lange verarbeitet, wie es für die Erfüllung der gesetzlichen oder vertraglichen Pflichten erforderlich ist. Besondere Aufbewahrungsfristen ergeben sich aus den Gesetzen zur Aufgabenübertragung an die die Macher, aus handels- und steuerrechtlichen Vorschriften und den AGB von „die Macher“. Geschäftsbriefe sind hiernach z.B. sechs Jahre aufzubewahren, steuerrelevante Unterlagen für zehn Jahre. Längere Fristen können sich z.B. zur Erhaltung von Beweismitteln vor Verjährungseintritt ergeben (z.B. Leistungsnachweise im Rahmen der Berufsbildung). Regelungen zu unseren Pflichten, den Wirtschaftsarchiven Daten anzubieten, ergeben sich aus der DSGVO und dem Archivgesetz NRW.

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen:

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Ihre Rechte/Rechtsbehelfsbelehrung:

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit und Widerspruch zu. Dafür wenden Sie sich an uns. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Datenschutz-Aufsichtsbehörde beschweren.